MEINE GRILLETTA – EINE SPIRALKNETER EMPFEHLUNG

Das einfachste Knetystem um einen Pizzateig herzustellen sind die Hände. Das Problem beim Handkneten ist die schwankende Effektivität dieser Möglichkeit. Diese ist sehr stark von der körperlichen Konstitution und der Tagesverfassung des Teigkneters, der Hydration des Teiges und der Teigmenge abhängig.

Wie wunderbar ist es doch, wenn für das Kneten des Teiges eine Küchenmaschine zur Verfügung steht. Oder vielleicht doch nicht?

Meine Erfahrungen mit Küchenmaschinen waren geradezu katastrophal.

Meine erste Küchenmaschine war ein Modell, das angeblich schon seit Jahrzehnten gebaut wurde. Die Antriebsachse ragte von unten in den Rührkessel und konnte durch diese Konstruktion genug Kraft erzeugen, um Hefeteige aus 2 kg Mehl zu kneten. Durch den direkten Antrieb wurde jedoch der Knethaken unangenehm heiß. Der Teig erreichte deshalb schon nach kürzester Zeit den kritischen Temperbereich von über 27°C. Eine Knettoleranz war dadurch faktisch nicht mehr vorhanden. Die Teige waren entweder unfertig oder überknetet.

Ein anderes Modell, mit einem Planetenrührwerk und einem extra starken Motor, war leider nicht imstande einen Teig aus einem Kilo Mehl zu kneten, da die Maschine nach einer Minute wegen Überlastung stehen blieb.

Bei einem überaus bekannten amerikanischen Küchenmaschinen-Modell konnte ich in Videos beobachten, dass der Teig nach einigen Minuten im Knethaken fest hing und minutenlang nur noch an den Rand des Kessels geschlagen wurde.

Dann fand ich, bei Internetrecherchen zu diesem Thema, eine Spiralknetmaschine, die mich optisch, aber auch durch ihre technischen Daten, sofort überzeugte. Meine Grilletta.

Spiralknetmaschinen zeichnen sich durch hervorragende Teigverarbeitung aus und sind daher das am weitesten verbreitete Knetsystem in Backbetrieben. Teige mit einer Mehlmenge zwischen 300 g und 3,5 kg werden von ihr in exzellenter Qualität geknetet.

Ähnliche Maschinen wie die Grilletta, mit mehreren Geschwindigkeitseinstellungen, sind für die Teigherstellung eventuell noch besser geeignet. Keine von denen ist jedoch auch nur ansatzweise so charmant wie diese italienische Schönheit.

73 Gedanken zu „MEINE GRILLETTA – EINE SPIRALKNETER EMPFEHLUNG“

  1. Servus
    wie sieht es denn mit der Reinigung aus?

    Die IM 5 S ist zwar 300 Euro teuer, hat aber flexible Geschwindigkeiten
    und der Topf ist wie bei der Häussler abnehmbar.
    Farbe nur in weiss, leider

    Grüße Rüdiger

  2. Salve Rüdiger,

    das Reinigen der Grilletta direkt nach dem Kneten, mit Spülschwamm und Handtuch, geht ganz unkompliziert und schnell. Aufwendig wird die Reinigung erst dann, wenn Du mit dem sauber machen einige Stunden später anfängst.

    Bei meiner nächsten Knetmaschine würde ich schon darauf achten, dass die Knetgeschwindigkeit regulierbar ist.

    Für den Hausgebrauch reicht allerdings auch die eine Geschwindigkeit und das Preis-Leistungs-Verhältnis der Grilletta ist wirklich top.

    Wenn also die 300,- € Mehrpreis für Dich ok sind und die Farbe weiß Dich nicht zu sehr stört, dann nimm lieber die IM 5 S.

    Davor muss ich Dir allerdings erst noch etwas zeigen…

    Hier sind zwei echt heiße Maschinen, die mich seit einigen Wochen schon ganz unruhig machen 😉

    BERNARDI MISS BAKER PRO
    https://www.youtube.com/watch?v=VvkJR_fYvsQ

    SUNMIX SUN FORK 10
    https://www.youtube.com/watch?v=uc_-AwJRYAE

  3. Danke für die Infos

    Bin momentan noch mit ner Kitchen Aid am Kneten mit max. 500 Mehl.
    (Aktuell Friessinger mit 12 %) Demnächst wieder Caputo Rosso
    Hab auch den GGF Micro mit Fenster. Das mit dem extra Schamottstein werde ich mal testen. Ansonsten ist noch ne Gi Metal Schaufel im Einsatz mit Gastro Gärbox.

    Hab noch ein interessantes Calzone Rezept gefunden

    https://youtu.be/g-5s9C3tNlE

    Grüße
    Rüdiger

  4. Cooles Equipment. Bist Du zufrieden damit?

    Die Pizza von Salvatore Salvo ist nicht so mein Ding. Seinen Teig macht er aus einer relativ schwachen Mehlmischung mit einer kurzen Gare. Dadurch bekommt der Teig beim Verarbeiten leicht Löcher (Minute 4.59) und seine Pizza bleibt sehr flach. Diese Old School Pizza Napoletana ist in Neapel-City allerdings sehr verbreitet.

    Mein Herz hüpft für Pizza Canotto. Dieser sehr moderne Stil der Pizza Napoletana ist eher in den Randgebieten von Neapel und in der Umgebung von Caserta zu finden. Der Teig wird aus starken Mehlen mit hoher Hydration zubereitet. Die Gare ist bei diesen Teigen eher lang und das Ergebnis ist eine Pizza mit auffällig dickem Rand, der allerdings in seinem Inneren luftig und zart ist. Lecker… 🙂

  5. Hola

    bin mit dem GGF soweit zufrieden. Kenne allerdings auch nur diesen. Andere sind ja mit dem F1 unterwegs. Hab noch einen normalen Schamottstein rumliegen. Mal sehen ob der auch bei höheren Temperaturen unten nichts anbrennen lässt. Werde mich wohl für den IM 5 S wohl entscheiden. Kann ja variabel zwischen 110 und 208 rpm eingestellt werden. Der Häussler Alpha 2 hat ja 2 feste Geschwindigkeitsstufen, soll aber auch immer noch das Problem ausweisen, das der Teig die Spirale hoch läuft. Da fehlt halt eben die Längsstrebe und ist auch im Vergleich über 1K Euro teurer. Dafür sieht er aber auch Top aus Aber gut aussehen ist nicht alles
    Über den GGF gibts ja hier noch ein netten Fred
    https://www.kaffee-netz.de/threads/kein-bestron-kein-alfredo-es-ist-ein-ggf-micro-geworden.57502/page-8

    da ist auch ein Bild von meinem dabei.

    PS : hab heute mal von der Metro deren 14 % Mehl geholt. Schaun wir mal.

    Hat man hier auch die Möglichkeit Bilder zu posten ?

    Grüße
    Rüdiger

  6. Die Längsstreben in Spiralknetmaschinen halte ich für unverzichtbar. Warum die Häussler Alpha das immer noch nicht hat, ist mir unbegreiflich.

    Die Terracottaplatten von Saputo aus Casapulla sind sehr speziell. Der verwendete Lehm aus der Region, vermischt mit Vulkansand, ergibt einen Effekt beim Backen, der wirklich nicht zu erahnen ist.

    Das ist auch der Grund, weshalb traditionell nur in Neapel mit dermaßen hohen Temperaturen Pizza gebacken wird. Terracottaplatten aus dem Lehm anderer Regionen Italiens erreichen so eine niedrige Wärmeleitfähigkeit nicht annähern.

    Den Kaffee-Netz Fred kenn ich noch von früher 😉 Im Grill-Forum gibt es ja auch so einen ähnlichen. Ich werde die beiden mal zwischen den Jahren auf dem Blog veröffentlichen. Die Infoflut zum Thema Pizza ist dort mittlerweile echt enorm.

    Eine Möglichkeit um Fotos in den Kommentaren zu veröffentlichen habe ich vorhin installiert. Ich hoffe es funktioniert 😉

  7. Servus,

    Ist das Testbild denn angekommen?

    BTW : Meine Grilletta IM 5S ist von Silzilien aus auf Reise gegangen und sollte nächste Woche ankommen 😉

    Grüße Rüdiger

  8. Salve Rüdiger, sorry für die verspätete Antwort.

    Irgendwie war unsere komplette Familie, inklusive den Vierbeinern, in den letzten zwei Wochen im absoluten Weihnachten/Sylvester-Urlaubssumpf versunken. Wir erledigten alle nur das Überlebensnotwendigste.

    Zähne putzen, Duschen, Hund und Katze füttern, Müll raus bringen und wenn‘s unbedingt sein musste auch Lebensmittel einkaufen, waren echte Highlights 😉

    Nächste Woche dürfen wir zum Glück alle wieder arbeiten bzw. zur Schule gehen. Ich freu mich schon total… 🙂

    Dein Foto ist angekommen und auch in der Mediendatei der Blog-Software gelandet. Seltsamerweise erscheint das Foto aber nicht im Beitrag.

    Eine Lösung hab‘ ich zwar noch nicht gefunden, wollte mich aber schon seit zwei Wochen mal mit dem Programmierer der App kurz schließen (siehe Ausnahmezustand Beschreibung oben).

    Ich bleib dran… 😉

    Wenn die Grilletta verschickt wurde, dann steht sie bald vor Deiner Tür. Yesss!!! 🙂

  9. Servus,
    wollte mal eine kleine Rückmeldung geben:
    die Grilletta steht schon seit letzten Freitag bei mir in der Kochecke.
    Ein ziemlich dicker Brummer (30 Kilo) 😉
    Ist schon praktisch mit dem Topfbajonettverschluss und dem Kippbaren Kopf.
    Und bei Highspeed geht das Teil richtig gut ab 🙂
    Allerdings rastet manchmal der Kopf nicht ein weil die Übertragungswelle nicht richtig ausgerichtet ist. Durch leichtes drehen am Topf geht es dann aber. Genau so sollte man nach dem befestigen des Topfes prüfen, das die Spirale nicht den Topfboden berührt. Ist mir schon passiert. Man hört es durch ein leichtes Klackgeräuch beim drehen.
    Mit wie viel Mehl machst du den Teig meistens?
    Habe festgestellt, das 500 gr. Mehl so das mindeste sein sollte, womit man sie füttert, da der Teig ansonsten nach 10 Minuten die Spirale rauf klettern will bzw. auch macht.

    Grüße
    Rüdiger

  10. Salve Rüdiger,

    hey, das freut mich, dass die Maschine gut bei Dir angekommen ist 🙂

    Meine minimalste Teigmenge, aber das auch nur um es zu testen, lag mal bei 300g Mehl, damals wahrscheinlich mit ungefähr 60% Hydration. Das war völlig ok.

    Aktuell bereite ich meistens Teige mit 900g oder 1800g Mehl und 70% Hydration. Das funktioniert mit der Grilletta perfekt.

    Ich benutze während der Teigherstellung immer einen Holzkochlöffel, mit dem ich den Teig, bei laufender Maschine, an der Längsstrebe ab und zu nach unten drücke, oder wenn am Anfang Mehl am Kesselboden zurückbleibt, auch mal gegen die Spindel schiebe.

    Damit bleibt der Teig immer schön unten im Kessel 😉

  11. Servus,
    danke für die Tipps 🙂

    BTW : was für ein Mehl verwendest du denn bei 70 % ?
    Bin ja noch die Reste von der Friesinger Mühle am verbacken und hab noch den 10 Kilo Sack von der Metro mit den 14 % Gluten.

    Zum “einschiessen” in den GGF, hast du da ne 32er oder ne 37er Schaufel am start? Hab das Teil auf deinem Pasta Bild gesehen. Will mir nämlich auch noch ne gelochte GI Metal holen, allerdings mit nem 60er Griff. Den gibts leider nicht bei der Metro.

    Kleiner Tipp noch von mir. Bin ja auch Pasta Fan und kann wärmstens das
    Kochbuch von Eric Treuille “Pasta für jeden Tag” empfehlen.

    Grüße Rüdiger

  12. Mein Standart-Mehl ist zur Zeit das „Caputo Rossa“ im 25kg Sack aus der Metro. 70% Hydration empfinde ich dafür als optimal.

    Ab und zu nehme ich mir hier in der Nähe bei einem italienischen Supermart „Caputo Manitoba“ im 1kg Päckchen mit. Das verträgt dann sogar eine Hydration von 75%.

    Meine GI Metal Schaufel ist an der breitesten Stelle 36cm. Den Stiel habe ich mir auf die richtige Länge abgesägt.

    Danke für den Buch Tipp, das schau ich mir gerne an 🙂

  13. Bei 36 gibts ja nicht mehr viel Spielraum im GGF 😉

    Bei den Treuille Büchern kann man nie was falsch machen.
    Insbesondere beim Pasta, Grillen, Backen und Fingerfood Buch.
    Und wenn schon mal fertige Pasta dann De Cecco.

    Grüße
    Rüdiger

  14. Ja, eine ordentliche Knetmaschine ist schon viel wert. Ich habe mich für ein großes Planetenrührwerk (‘ne gebrauchte Krefft PR 20S) entschieden, da ich neben Pizzateig auch noch andere Anwendungszenarien habe. Mit Teig konnte ich sie bisher noch gar nicht richtig auslasten, das Maximum waren bisher 4kg Mehl bei 60% Hydration und das die Maschine überhaupt nicht interessiert, die Menge hat irgendwie auch ein bisschen verloren ausgesehen in der großen Schüssel: https://youtu.be/ON9drnUYqgs

  15. Salve Stefan,

    wow…, die Maschine ist ja doch noch mal von einem ganz anderen Kaliber als die zarte Grilletta.

    Mit der kannst Du ja locker ‘ne Pizzeria oder ‘ne Bäckerei eröffnen 😉

  16. Hi,
    also ich habe eine Anfrage gestellt, wie es mit den Geschwindigkeiten der Maschinen ist.
    Wieviel Umdrehungen pro Minute hat die Maschine mit einer Geschwindigkeit , also deine

    https://m.youtube.com/watch?v=4Kg_uEYOUaE

    und welche Umdrehungen hat die Maschine mit 10 Geschwindigkeiten.

    Diese:
    https://m.youtube.com/watch?v=nlI4Hw8ASSc

    Mich interessiert auch was die Bezeichnung Elektromotor bei dieser Maschine ebenfalls mit 10 Geschwindigkeiten.

    https://m.youtube.com/watch?v=COvKEGFAotw

    https://m.youtube.com/watch?v=K_q4_d-gICw

  17. Vielen Dank,
    so einfach ist es und der Verkäufer von agrieuro.de konnte mir diese Informationen zunächst nicht geben, wie traurig.
    Im Endeffekt habe ich dann nachträglich falsche Informationen per E-Mail bekommen, noch trauriger.

    Auf meinen Hinweis hin haben sie den Antrieb der weißen IM 5 von
    Doppelübertragungskette auf Kette umgeänderten.

    Auf weitere Hinweise, dass vermutlich die farbigen ebenfalls keine Doppelübertragungskette hätten ist nicht reagiert worden.

    Im Endeffekt kannst du ein Screenshot von der Beschreibung machen, dann deine schwarze wegen fehlender Doppelübertragungskette zurückschicken, für den Fall, dass du mittlerweile doch lieber eine mit Doppelübertragungskette und 10 Geschwindigkeiten hättest.

    Da mir die Lust am Kauf bei solchen Verkäufern vergeht und ich mich frage was deren Funktion ist, wenn sie ihre angebotene Produkte nicht kennen und jegliche Bemühung fehlt (Udo sollte die Einzelhandelmarge bekommen), habe ich nach weiteren Knetmaschinen gesucht.

    Hat einer Erfahrung mit Bär Teddy?

    Vom Volumen her reicht sie mir.

    Vg

    Bali

  18. Interessant mit der Doppelübertragungskette.
    Wenn es geändert wurde dürfte es schwer sein einen screenshot zu machen.
    Oder hat jemand solch einen screenshot?

  19. Ja, ich

    ist nur bei weiß geändert worden.
    Die Farbigen, auch schwarz haben in der Beschreibung Doppelübertragungskette.

    Das war aber gar nicht so ernst gemeint. Ich habe mich nur über den Verkäufer aufgeregt.

  20. Das hast du falsch verstanden.
    Die Beschreibung war falsch, vermute ich. Sie haben auf meine Anfrage die Beschreibung der weißen Maschine korrigiert. Die Beschreibung der Farbigen haben sie beibehalten.

    https://www.agrieuro.de/spiralkneter-c-105.html

    Scroll mal runter bis Getriebeangaben.

    Wie lange hast du schon deine?
    Bist du zufrieden?
    Was hattest du vorher?
    Welche Teige hast du schon mit der grilletta gemacht?

  21. Der link führt zur falschen Seite.
    Geh mal auf deren Seite klick den weißen und den schwarzen zum Vergleich an.
    Dann tauchen die technische Daten zum Vergleich auf.

    Den link versuche ich wieder herauszunehmen.

  22. Also ich sehe bei beiden die Angabe einer Kette mit Triebriemen.
    Würde mich deshalb über deinen Screenshot per E-Mail freien.

    Ansonsten bin ich sehr zufrieden.
    Teige habe och zwischen 60 und 80% Wasseranteil gemacht.

  23. Ich bin nun auch dem Grilletta-Club beigetreten und habe eine Grilletta IM 5S angeschafft. Was mich nur etwas wundert ist ein “Pfeifton” im Betrieb. Hat den noch jemand der Grilletta-Besitzer. Evtl. ist das ja auch abhängig vom Modell. Vielleicht liest das hier ja auch der Rüdiger.

  24. Glückwunsch,
    hast du eine mit einer Geschwindigkeit oder mit zehn?
    Wie ist sie sonst?
    Wird dein Teig jetzt besser?

  25. Es ist eine mit 10 Geschwindigkeiten und der Topf lässt sich entnehmen.
    Die Maschine scheint schon robust zu sein, die Verarbeitung ist auch in Ordnung. Klar geht das bestimmt noch besser, aber da wird dann sicherlich auch ein anderer Preis aufgerufen.
    Der “Pfeifton” ist übrigens auch im Video von Dario Scopelliti (https://www.youtube.com/watch?v=COvKEGFAotw). Scheint also normal zu sein, wenn auch nicht das gleiche Modell.
    Bisher habe ich nur einen Teig angesetzt mit dem Caputo Manitoba Oro und 70% Hydration.
    Einen genauen Vergleich habe ich leider nicht, da ich davor nur das Caputo Cuoco mit 70% Hydration getestet hatte. Hier war es mit meiner alten Küchenmaschine eine Katastrophe. Erinnerte eher an eine Karussellfahrt als an ein Durchkneten. Am Ende war der Teig fast “flüssig” und ein Rundwirken für die Stockgare war auch nicht wirklich möglich.
    Ganz anders mit der Grilletta der Teig wird richtig durchgeknetet, an der Schüssel bleibt kein Teig hängen und die Konsistenz ist wesentlich homogener und fester. Klar liegt das bestimmt auch am Mehl (Udo hatte hier irgendwo 70% – 75% für das Manitoba empfohlen und für das Cuoco/Rosso 65%-70%). Ich werde es aber auch nochmal mit dem Cuoco testen und kann dann gerne berichten.
    Also bis jetzt bin ich vollkommen zufrieden mit der Grilletta.
    Was mir gerade noch einfällt: Die Bestellung lieft eigentlich reibungslos ab, nur bin ich es gewohnt, dass eine Spedition vorher anruft, um einen Termin abzustimmen bzw. anzukündigen. Diesmal stand der LKW plötzlich vorm Haus. Das Tracking hatte vorher nur angezeigt, dass die Lieferung in Depot in Deutschland angekommen ist. Dies nur als kleiner Tipp, falls du dir auch eine Grilletta anschaffen möchtest 😉

  26. Hallo Charlie,
    Glückwunsch zur Im5S
    Dann sollte das die gleiche wie meine sein (10 Stufige Geschwindigkeiten mit Kippbaren Kopf und Bajonettverschluss)
    Das fiepende Geräuch hat meine nicht.
    Ungefähr klingt sie wie diese https://youtu.be/aveOIARvnbA
    Habe auch mal einen Nachfolger ausgemacht, der zusätzlich noch einen Timer hat. https://youtu.be/0SEZuEOpGFs
    Ansonsten eine Top Maschine für unter 800 Euro.
    Möchte sie nicht mehr missen 🙂

    Grüße
    Rüdiger

  27. Buongiorno

    Fino al 30 agisto ce promozione sconto 40%

    La ES10 prezxo di listino 1390 +iva in promo a solo 848 euro escluso iva e trasporto

    La ES6 listino 1190 euro +iva in promo a soli 690 euro escluso iva e trasporto

    La ES6 fa da 300 gr farina fino a 2,5 kg farina
    e idratazioni dal 60% fino al 100%

    La ES10 fa da 600 gr farina fino a 4 kg farina
    e idratazioni dal 60% fino al 100%

    Il trasporto in geemania circa 120 euro

    Hätte mir gerne die es6 bestellt.
    Aber da der Kopf nicht kippbar ist, habe ich mir nun doch die Grilletta bestellt.

  28. Hallo zusammen

    Habe mich auch mit Haushaltmaschinen rumgeärgert: Brotteig kneten konnte keine so richtig.
    Ich stehe auch kurz davor mir eine Grilletta IM5S anzuschaffen, der Enscheid für diesen Kneter ist gefallen. Es gibt diese Maschine mit nur einem Gang oder regelbar (10 Gang). Lohnt sich der finanzielle Mehraufwand für die 10 Gang Ausführung?
    Ich mache nur Brot- und Pizzateig.

    LG Brotbär

  29. Servus,

    ich habe schon seit längerem einen größeren Spiralkneter (IMR 10), allerdings nur mit einer Stufe. Das hat mich beim Brotbacken schon desöftern gestört und ist aktuell auch hinderlich für Pizzateige mit höherer Hydration (wegen schneller Mischphase).

    Deswegen überlege ich sogar, den Kneter zu verkaufen und einen mit Geschwindigkeitsregelung zu holen.

    Was ich nie missen möchte ist die abnehmbare Schüssel. Ich backe ab und an Roggenbrot mit einer Hydration zwischen 70-80% und so eine klebrige Pampe dann aus einem festen Kneter zu holen – möchte ich mir gar nicht vorstellen.

    Deswegen: Ja, nimm die Luxusvariante, sonst kaufst du eh 2x…

  30. Hi Nollipa,

    Welche Umdrehungsgeschwindigkeit ist denn für Pizzateige mit höhere Hydration notwendig, deiner Meinung nach?
    Schafft die Grilletta überhaupt die passende Geschwindigkeit?

    Ich würde auch gerne Roggenbrote und ciabatta probieren.
    Wie ist dein Rezept, Teigführung , Backzeit und Temperatur für dein Roggenbrot?
    Backst du im normalen Backofen oder in deinem Pizzaofen?

    Vg
    Bali

  31. Servus,

    ich habe leider keine Ahnung was die ideale Geschwindigkeit ist – sicherlich auch ein wenig von der Konzeption der Maschine abhängig. Aber ich schaff es mit meiner kaum, das Wasser in kurzer Zeit sinnvoll einzuarbeiten. Deswegen wünsche ich mir, dass ich die Geschwindigkeit regeln kann. Weiterhin ist bei Broten oft gefordert, in Stufe 2 zu schalten. Das wiederum ist nur größeren Geräten mit Drehstrom vorbehalten. Insofern sind neuere Geräte auf Basis von 230V mit regelbarer Geschwindigkeit deutlich im Vorteil.

    Das mit den Roggenbroten ist etwas aufwändiger zu erklären. Du kannst aber gerne im Grillsportverein vorbeigucken, dort habe ich schon vieles gepostet und du wirst dort was Brot angeht ziemlich viele Rezepte und Infos finden. Du findest mich dort auch unter “nollipa”.

    Mein Lieblingsroggenbrot ist jedenfalls mit ca. 50% Sauerteig, den ich meist am Vorabend ansetze. Allerdings dann gleich immer rund 7,5 kg Teig was ca 6-7 Brote ergibt die dann im Holzbackofen gebacken werden. Der P134H ist sicherlich ohne Saputo für ein Brot auch gut – allerdings kann man das mit gleichen Ergebnissen sicher auch im normalen Backofen hinbekommen. Einschießen tu ich die Brote bei 280°, wobei das die Temperatur ist, die die Schätzeisen am Ramster Holzbackofen oben anzeigen. Holzbackofen ist halt nix, was man auf den Punkt regeln kann, braucht halt Fingerspitzengefühl und Erfahrungswerte.

    Grüße Alex

  32. Hallo Alex,
    danke für die Infos.
    7,5 Kilo Teig , wow

    Dann habe ich meine Maschine zu klein gekauft.

    Die von Eliani haben mich jetzt schon mehrmals angeschrieben , dass man keinen kippbaren Kopf bräuchte. Sie schreiben mir sogar auf deutsch.

    Ich denke aber auch, dass der kippbare Kopf sehr vorteilhaft ist.

    Ich frage mich nur wie sie es in den ganzen pizzerien und Bäckereien machen.

    Vg

    Bali

  33. Hi,

    ich habe bei meiner Grilletta keinen kipbaren Kopf aber 10 Geschwindigkeiten.

    Zuerst dachte ich, dass ich mir die 200 Euro sparen könnte, da Udo immer schrieb das die Reinigung mit einem Schwamm ruck zuck geht.
    Als das Gute Stück dann geliefert wurde und der erste Teig gemacht war ärgerte ich mich mächtig, dass ich nicht mehr Geld in die Hand genommen habe.

    Mitlerweile nach gut und germe 20-25 Teigen bin ich der Meinung, dass ich zur Reinigung nicht wirklich länger brauche als mit dem abnehmbaren Topf.
    Ich habe mir einen Teigschaber auf die länge des Radius der Schüssel geschnitten und bekomme den Teig damit fast Rückstandslos aus dem Topf genommen (ich steche diesen ab und drehe von Hand die Schüssel weiter). Mit angefeuchteten Findern streife ich den Teig dann noch vom Haken.
    Somit ist die Maschine schon wirklich gut vom Teig befreit. Den Rest mache ich dann mit einem leicht angefeuchtetetn Zewa weg. Zum Abschluss einmal mit einem Küchenhandtuch abgetrocknet.
    Das geht wirklich gut und schnell – wer sich die Maschine neu bestellt sollte aber trotzdem über die 200 Euro Mehrinvestition nachdenken.

    Ein wirklicher Voteil ist die Autolyse im Kühlschrank….da setze (muss) ich den Teig in einer separaten Schüssel an und fülle um…das geht mit dem abschraubbaren Topf natürlich deutlich eleganter.

    Die 10 Geschwindigkeigen möchte ich keinesfalls missen. vorallem bei Teigen über 70% Wasseranteil ist Stufe 8-10 Gold wert.

  34. Also die Maschine ist seit 10 Tagen bei mir.

    Grilletta 5kg, beweglicher Kopf, 10 Geschwindigkeiten.

    Ich hatte leider kaum Zeit diese zu testen.
    Bis jetzt hatte ich nur 2 Versuche.

    Im Versuch eins hat der Teig nach der Autolyse kaum Wasser aufgenommen, wie ich das von meiner Küchenmaschine kannte. Ich dachte das würde bei so einer Maschine besser laufen. Dann hat sich plötzlich die Schüssel gar nicht mehr gedreht, sondern nur noch der Haken.

    Der Motor scheint mir dazu noch zu schwach. Bei unter 2,5 Kg Teig ist diese teilweise schon sehr angestrengt.

    Beim zweiten Versuch war die Maschine ebenfalls sehr angestrengt.
    Sie ging dann mitten beim kneten aus. Lies sich nicht mehr einschalten.
    Nachdem ich mindestens 10 Minuten an dem Schutzgitter herumgespielt hatte, ging sie wieder. Das Schutzgitter ist zu empfindlich eingestellt. Die Begrenzung nach unten hätte noch ein paar mm weiter unten angebracht werden müssen.

    Ich musste meinen Teig sehr lange kneten und im Endeffekt, musste ich die Maschine ausmachen, weil der knethaken und der Teig schon sehr warm geworden waren.

    Der Teig war aber noch nicht optimal vermischt. Desweiteren hätte ich gerne noch mehr Wasser dazugegeben.

    Den fluffigen Teig, den ich aus den ganzen Videos kenne, habe ich bis jetzt nicht annähernd erreichen können. Das hat meine Küchenmaschine, eine sehr alte Bosch mum, besser hinbekommen.

    Dazu noch musste ich die ganze Zeit neben der Maschine stehen und den Teig in die Mitte schieben. Sonst hätte es eigentlich kaum einen Knetergebnis gegeben.
    Also sehe ich hier auch keinen Vorteil gegenüber meiner Küchenmaschine.

    Ich möchte nun von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und ggf. dann die Maschine von Eliani (gibt es nur mit festem Kopf) bestellen.

    Wie ist eure Meinung dazu? Vom Aufbau her wirken doch die Maschinen alle gleich.

    Die von Eliani hatten mich vom beweglichen Kopf gewarnt.

    Vg

    Bali

  35. Bali,

    das (der Teil mit dem Teig) deckt sich mit meinen Erfahrungen. Das wird aber besser! Aktuell mache ichTeige mit 70% Wasser ohne jegliche Probleme mit der Grilletta. Ich möchte sie nicht mehr missen.

    Widerruf geht nur bei UNBENUTZTEN Geräten….teilte mir jedenfalls Agrieuro mit.

  36. Schade, dass du keine positiven Erfahrungen mit deiner Grilletta hast. Ich habe ja die gleiche Maschine auch noch nicht so lange. Was die Teigmenge angeht, kann ich nicht viel sagen. Ich habe bis jetzt immer mit 900g Mehl gearbeitet und da konnte ich keine Schwierigkeiten feststellen.
    Während dem Kneten schiebe ich kleine Mehlreste einmal mit dem Kochlöffel in Richtung Mitte, mehr nicht (Udo macht dies laut seinen Erläuterungen auch). Ansonsten wird der Teig, auch nach der Autolyse, bei mir richtig gut durchgeknetet. Habe mich an den von Udo genannten Knetzeiten orientiert, dabei aber natürlich auch den Teig beobachtet.
    Zum Vergleich habe ich nur eine alte Bosch Küchenmaschine. Hier hatte ich einmal einen Teig mit dem Caputo Cuoco und 70% Hydration versucht. Das war eine Katastrophe. Mit meiner Grilletta habe ich es wieder versucht (war der zweite Teig mit der Maschine) und keine Probleme gehabt. Auch das Falten für die Stockgare und später das Rundwirken der einzelnen Teiglinge für die Stückgare ging problemlos. Dabei hatte ich mich geistig schon auf Schwierigkeiten eingestellt.
    Einmal habe ich auch Nudelteig mit der Grilletta hergestellt. Hier hatte ich etwas Probleme, dass der relativ trockene Teig an der Schüsselwand klebte. Da habe ich dann wieder den Kochlöffel eingesetzt und zwei-, dreimal den Teig vom Rand entfernt.

  37. Danke für die Kommentare

    Nach meiner Auffassung ist ein Widerruf für Verbraucher definitiv innerhalb 14 Tage möglich. Auch wenn das Gerät ausgepackt und zum testen in betrieb genommen worden ist. Das sie es ungern tun versteht sich von selbst. Ist aber sehr ungewöhnlich für einen großen Internethändler.

    Im Übrigen waren beide Teige(Metro Mehl und 5 stegioni) so zäh, dass ich es so überhaupt nicht kannte.
    Ich musste zum ausbreiten ein Nudelholz benutzen, ging anders gar nicht.
    Ich weiß es nun nicht, vermutlich lag es an der langen Knetzeit.
    Weitere Probleme hatte ich ja mit der Temperatur des Teiges und mit der Hydration. Aber daran wird es wohl nicht gelegen haben.

    Wenn ich es schaffe, probiere ich einen dritten Teig bevor die Widerrufsfrist abläuft.

    Ihr habt auch keine Probleme mit dem Kopf bzw. mit dem Schutzgitter?
    Die Maschine läuft?

    Welche Geschwindigkeit benutzt ihr am Anfang, welche zum Schluss?

  38. Servus,

    @Bali: Eine lange Knetzeit kann nicht für zähen Teig verantwortlich sein. Eher ist es so, dass dann der Teig überknetet ist und dann eher wieder breiig wird.

    Mich bestätigen deine Probleme eher dahingehend, dass man sich auf die jeweilige Maschine einstellen muss. Deswegen wird es umgekehrt auch nicht funktionieren, Rezepte 1:1 zu adaptieren.

    Die Teiglinge konnten sich schon lange genug entspannen? Weiterhin wäre die Hydration auch interessant.

  39. Hallo liebe Grilletta-Besitzer,
    mache momentan meinen Pizzateig im TM von meiner Frau. Bin aber nicht so zufrieden mit dem Ergebnis. Meiner Meinung nach wird der durch das “Kneten” im TM zu warm. Hat nach der Zubereitung weit über 40°C.
    Bin auf die Grilletta gekommen, da sie angeblich auch kleine Teigmengen ohne Probleme verarbeiten kann, was für mich interessant ist.
    Nun meine Fragen an euch: mit oder ohne Geschwindigskeitsreglung, mit oder ohne kippbarem Kopf?
    Habe in einem anderen Forum gelesen, dass die höhere Geschwindigkeit nichts bringt, da auch die Drehgeschwindigkeit der Schüssel sich mit erhöht, was ein besseres Kneten nicht bewirkt sondern nur die Knetzeit verküzt.
    Das sind zuerst mal meine Fragen. Später mehr von Teigführung bis zur Fertigstellung.
    Meine Pizza backe ich im Pizzaparty gasbetrieben. Wer dazu Fragen hat, kann ich gerne beantworten, wenn ich es kann.
    Danke schon mal an Euch

  40. Hallo Rolf,
    ich würde sie jederzeit wieder mit kippbarem Kopf, bezw. entnehmbaren Kessel kaufen. Auch die Option mit den frei regelbaren Geschwindigkeiten bietet dir im nachhinein mehr Möglichkeiten mit verschiedenen Teigen und höherer Hydration bei diesen optimal zu verarbeiten. Den Reinigungsaufwand sollte man schon immer mit berücksichtigen, gerade wenn du klebrigen Teig verarbeitest, und nicht sofort alles wieder säuberst.

    Grüße
    Rüdiger

  41. Hallo Rüdiger,
    danke für die Info. Da ich in Zukunft mich auch mal an die höhere Hydration traue, glaube ich auch, dass es besser ist die, mit mit regelbaren Geschwindigkeiten zu kaufen. Auch der kippbare Kopf leuchter mir ein.
    Wie ist das mit der kleinen Menge. Die kleinste Menge die ich gerne machen würde wäre:
    500 gr Mehl, 294 ml Wasser, 16 gr Salz, 6 gr Olivenöl, 0,9 gr Hefe. Das sind dann 3 Pizzen.

    Grüße Rolf

  42. Hallo Rolf,
    da wir auch meistens zu dritt sind ist das fast aktuell auch meine Rezeptur (bei Caputo Blu) 500 Mehl 318 Wasser 0.8 Hefe 16,8 Salz. Mehl zu Wasser Methode 20 Min. Kneten. Ergibt ca. 24 Grad Teig Temperatur.
    2 Stunden Stockgare und 8 Stückgare bei Raumtemperatur.
    Gelingt immer Perfekt
    Grüße
    Rüdiger

  43. Hallo Rüdiger,
    bei 10 Std. Gare muss du aber schon sehr früh dran sein. Könnte man den Teig auch von Hand machen. Ist die Knetzeit die selbe. Welchen Behälter benutzt du für die Stockgare.
    Es wird immer von caputo Blu und Rossa gesprochen. Habe zwei Mehlsorten und das sind Caputo Cuoco (rote Verpackung) und Caputo Classica (blaue Verpackung). Kaufe ich bei Gustini. Sind das die Mehle oder gibt es da noch andere. Könnte man das auch mit der Hand machen. Ich möchte mal die hohe Temperatur nach dem Kneten, die durch den TM verursacht wird, umgehen.
    Wie schon erwähnt, habe ich am 15.10. in Köln ein Pizzaseminar. Danach werde ich mich auch für einen Kneter entscheiden. Favorit ist momentan die Grilletta IM 5-S. Wie ich mich erinnern kann, besitzt du ja einen elektr. Ofen. Oder hast du noch andere Möglichkeiten.
    Bin übrigens auch aus der Nähe von Köln.

    LG
    Rolf

  44. Hallo Rolf,

    ich bin zwar nicht Rüdiger, aber ich antworte Dir einfach mal. Wenn hier von dem Caputo Blu geschrieben wird, ist das Mehl im 25 kg Sack gemeint mit der Zusatzbezeichnung “Pizzeria”. Dieses ist von den Werten her völlig anders als das von Dir beschriebene Caputo Classica Blu.
    Bei dem Rossa ist das etwas anders. Auch diesbezüglich ist hier im Blog eigentlich immer die Rede von dem Rossa aus dem 25 kg Sack. Das Cuoco hat aber ziemlich identische Werte, so dass bei dem Rossa, also Cuoco oder 25 kg Sack, eigentlich kein Unterschied besteht.

    Ich hoffe, ich konnte etwas helfen.

    Beste Grüße,
    Jens

  45. Hallo Rolf,
    wenn du aus der Nähe von Köln kommst, kannst du das Mehl auch beim Andronaco kaufen. Allerdings nur in 25 Kilo Einheiten. Das Caputo Classica Blu ist ein “All purpose flour” . In Amerika nehmen die solche Mehle für fast alle Teigarten. Auch für Pizza (aber dann eher für NY Style Pizzen)
    Die riesigen Mehlsäcke fülle ich in grosse Lebensmittel Eimer um. Hält sich darin prima. Du kannst das Blu auch länger fermentieren lassen.
    Ein interessantes Video findest du hier https://youtu.be/BHdDP_c6Dnk
    Ich habe wie Udo auch den GGF Micro, allerdings mit Fenster. Er hat noch die originalen Heizstäbe drin. Der Saputo Stein ist ebenfalls vorhanden (kommt aber nicht immer zum Einsatz – je nach Brotsorte)
    Und die Griletta IM 5 S verrichtet immer noch zuverlässig ihren Dienst.
    Ich treibe mich meistens am linken Niederrhein rum 😉
    Grüße
    Rüdiger

  46. Hallo zusammen,
    vielen Dank für euere Antworten. Ich freue mich über jeden Kommantar. Geb euch mal die Werte von den zwei Mehlsorten, die ich momentan benutze.
    Caputl Couco (rote Verpackung): Backstärke (W-Wert) 300-320, Elastizität (P/L-Wert) 0,50-0,60
    Stabilität (S-Wert) 12-14, Glutengehalt (in %) 13,0-13,5

    Caputo Classica Blu (blaue Verp.): Backstärke (W-Wert) 200-230, Elastizität (P/L-Wert) 0,50-0,60
    Stabilität (S-Wert) 3-6, Glutengehalt (in %) 10,0-11,0.

    Jens, hast du auch die Werte von den Mehlen, die du meinst?
    Rüdiger, was un wo ist Andronaco? War mal in Köln in einem ital. Markt. Der hatte aber kein Mehl von Caputo.
    Wie macht ihr das mit der Gare? Immer nur bei RT oder auch mal länger bei kühler Temperatur.
    Laut Udo kommt man ja nicht an einem geeigneten Kühler vorbei, wenn man im Sommer eine längere Gare anwendet. Welchen Mozarella benutzt ihr?
    All die Fragen, weil ich durch diesen Blog verstanden habe, was alles wichtig ist, um eine gute Pizza zu machen. Taste mich Schritt für Schritt heran und bin über jede Info von jedem dankbar!
    Danke und Grüße
    Rolf
    PS: Rüdiger, vielleicht können wir mal eine Pizzacha-Challend machen :), aber vorher muss ich noch eineges lernen!

  47. Hallo Rüdiger,
    hab mal recherchiert. War schon mal bei Andronaco. Damals habe ich aber nur nach 1 kg Packungen geschaut.
    Wie lange kann man dann ein Mehl in so einem Eimer aufbewahren?

    Grüße
    Rolf

  48. Hallo Jens,
    sorry, habe das nicht gelesen. Hatte 2 Tage kein Internet, aber ich finde auch nicht, das was du mir über den Mozarella geschrieben hast. Komme auch mit dem Forum nicht so richtig klar. Kann man nur auf etwas antworten oder kann man auch ein neues Thema aufmachen. Wie kann ich denn deinen Kommentar gezielt suchen?
    Danke für die Info bezüglich Mehl.

    Grüße
    Rolf

  49. Hallo,

    habe die Seite durch zufall entdeckt, habe schon vieles gelesen und würde gerne noch vieles kritisieren, aber das hier stört mich grad am meisten:

    “Yesss! De Cecco Nudeln sind absolute Referenz”

    De Cecco ist nach Barilla der größte Quatsch den es gibt, ich bin zufällig aus Kampanien, aber auch sonst sind es sehr sehr viele die z.b. keine Italienischen Weizen verwenden, alleine deshalb disqualifizieren sie sich alle. Wer die beste Pasta überhaupt will und 100% Italienische Weizen, da geht nichts drüber und ist geschützt “Pasta di Gragnano” aus der Stadt Gragnano (Gemeinde von NAPOLI). Oder auch mit großen Abstand: “Rummo”.

    Zum eigentlichen Thema der Maschine, ich besitze eine Häussler SP 10 KA 2 Gang. Meinen Ofen hab ich mir extra bauen lassen, natürlich aus Neapel, aber hab noch einen gebrauchten GGF und Effeuno Gara im Keller rumstehen.

    Es gibt noch anderes was ich demnächst kritisieren werde, keine sorge 🙂 Bis dahin Ciao

  50. @ Udo :

    da hier in deinem tollen Blog immer mehr “Pizza Freaks” sich austauschen,
    wäre es vielleicht nicht schlecht, ein Forum zu installieren (ähnlich wie Grillsportverein). Dann müsstest du auch nicht nicht jeden Post erst freischalten, und wir hätten auf Dauer übersichtliche Threads und könnten dann sogar Bilder von unseren “Kunstwerken” posten.

    Grüße
    Rüdiger

  51. Salve Francesco,

    wenn Dir die Firma De Cecco unsympathisch ist, weil sie nicht 100% italienischen Weizen verwendet oder weil sie eine so große Jahresproduktion hat, dann ist das schon ok.

    Wenn Du aber die Qualität der Nudeln konstruktiv kritisieren möchtest, dann solltest Du auch erklären, welche objektiven Qualitätskriterien denn so unterirdisch sind, dass Du hier ein dermaßen vernichtendes Urteil darüber fällst.

    Das gilt selbstverständlich auch für Deine angekündigten Kritiken in der Zukunft 😉

  52. Salve Rüdiger,

    technisch wäre das relativ einfach umsetzbar, allerdings ist mir der zeitliche Aufwand für die Betreuung eines Pizza-Forums viel zu heftig.

  53. Hallo Udo,

    der Weizen entscheidet leider alles, De Cecco bezieht aus der ganzen Welt, darunter auch Genmanipulierter Weizen, aber das machen viele. Die welche ich genannt habe, machen das nicht, allen voran Gragnano weil eben geschützt.

    Es gibt tausend Beispiele, wie Olivenöl, Tomaten, Gemüse allgemein, Reis, Pulvermilch usw. Tatsache ist, dieses Zeug kommt nach Italien von überall her, und was damit angestellt wurde muss man nicht erwähnen. Das witzige ist, Italien hätte ja alles selbst, aber Fakt ist auch, die letzten Jahre sind knapp 50% der Landwirte verschwunden, weil der Markt von diesen billigen Lebensmitteln überschwemmt wurde.

    Aber nehmen wir Tomaten, man denkt sich wenn man in einen Laden geht, dort steht schön drauf “Italienisch” die Marke ist sogar Italienisch, z.b. Cirio, Oro di Parma usw, man hat was tolles gekauft, meist nicht mal billig. Aber Fakt ist, die Tomaten in der Flasche oder Dose kommen aus China. Und so zieht sich das durch alle Bereiche was Lebensmittel betrifft. Wenn schon etwas als Italienisch bezeichnet wird, dann sollte es doch bitte auch aus Italien stammen, man zahlt ja den Preis. Aber was ist das eigentliche schlimme an der Sache? Die Italienischen Tomaten (wie auch alle anderen Produkte) die natürlich besser und teurer sind, werden nicht mehr verkauft. Was passiert damit? Das ist jetzt kein Witz, es wird vernichtet, Lebensmittel müssen vernichtet werden weil sie keiner kauft. Und genau deshalb ist meine Verachtung gegenüber De Cecco und alle die das machen grenzenlos! Mal ganz davon abgesehen das sie den Kunde mit dem hohen Preis noch abziehen und mit “Original Italienisch” zusätzlich veräppeln…

    Die einzige Tomate die hier wirklich Italienisch ist bzw. sein muss ist die San Marzano eben aus San Marzano, auch geschützt! Sonst gibt es nur noch eine große Firma die andere Italienische Tomanten verwendet, und das ist Mutti. Alle anderen China!

    Sowas deckt übrigens die Sendung namens “striscia la notizia” auf. Jetzt fragt man sich vielleicht wem wir das alles zu verdanken haben, ja diesen ganzen Irrsinn hat Brüssel verursacht.

  54. Salve Francesco,

    im Prinzip gebe ich Dir in Deiner Analyse recht. Meiner Meinung nach betreibt die scheindemokratische, neulinke EU in Brüssel mit ihren aggressiven Freihandelsabkommen und mit Hilfe der Banken, eine verdeckte, unlautere Marktregulierung, die nach außen und nach innen eine extrem zerstörerische Wirkung auf kleine und mittelständische Unternehmen hat.

    Zur Errichtung des volldiktatorischen EU-Superstaates steht einer Hand voll geisteskranker, neomarxistischer Spinner, die Identifizierung der europäischen Bevölkerung mit nationalen und regionalen Mentalitäten und Spezialitäten gegenüber, die theoretisch, so bald wie möglich der Vergangenheit angehören soll.

    Ich stand vor einigen Wochen in Napoli in einem Laden, und von sieben „italienischen“ Olivenölen kam ein einziges wirklich aus Italien. Die anderen hatten alle den bekannten kleingedruckten Vermerk, „Natives Olivenöl Extra, hergestellt in Italien, aus Oliven geerntet in der Europäischen Union und in Drittländern“. Das ist echt krank…

    Beim Mehl finde ich die Sache allerdings etwas komplexer.

    Die modernen Mehle bieten heute beim Backen, oder eben auch bei der Nudelherstellung, so viele Möglichkeiten, wie sie noch vor wenigen Jahrzehnten undenkbar gewesen wären.

    Die Pizza Canotto – also Pizza aus hoch hydrierten Teigen, wie sie jetzt in der Region Caserta fast überall zu finden ist – wird ja von einigen Leuten immer noch als Modegag betrachtet, der bald wieder verschwinden wird. In Wirklichkeit haben wir es hier aber mit einer Mehl abhängigen, natürlichen Entwicklung in der Pizzateig Herstellung zu tun, die selbstverständlich immer weiter geht und eventuell sogar noch extremere Formen annehmen wird.

    Hast Du schon mal die aktuelle Pizza von Roberto Susta in Volla probiert? Das ist der absolute Wahnsinn. Der riesige Rand ist so zart wie Zuckerwatte, die Aromen sind so schön, dass Du nicht mehr aufhören willst zu Essen und nach dem Genießen liegt sie leicht und lieblich im Magen, ohne auch nur ansatzweise zu belasten.

    Seine Pizza ist das Ergebnis von wirklich meisterhafter Backkunst und sehr starken, modernen Mehlen.

    Für solche Mehle müssen die Mühlen starke Weizensorten wie z.B. Manitoba untermischen, das allerdings hauptsächlich in Nordamerika und Canada angebaut wird, weil der Weizen nur in diesen kalten Regionen gedeiht.

    In diesem Fall fände ich eine Verwendung von nur regionalem Weizen als absolut nachteilig.

  55. Hallo Jens,
    komme nochmal auf den Mozarella zurück. Du empfehlst mir ja den fior di latte von Agrerola.
    Da gibt es aber zwei verschiedene. Den classico und den affumicata als geräucherten. Welchen meinst du denn. Oder hast du schon alle beide getestet?

    Grüße
    Rolf

  56. Ich liebe es Udo..aus tiefstem Herzen Dank für diesen Blog.
    Bei einem Forum würde ich gerne helfen.
    Christian

  57. Hey Udo, meinst du zufällig mit “Die Antriebsachse ragte von unten in den Rührkessel und konnte durch diese Konstruktion genug Kraft erzeugen” eine Bosch mum6n21 oder der gleichen? Die habe ich zuhause und finde die Knetergebnisse brauchbar, nur wird der Teig gerne mal über 25 Grad warm… Das wäre die grilletto evtl. Eine Verbesserung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.