PIZZERIA GINO SORBILLO NAPOLI

Eines der zur Zeit angesagtesten Restaurants in Neapel ist die Pizzeria von Gino Sorbillo in der Via dei Tribunali. 

Maestro Sorbillo ist momentan einer der bekanntesten Pizzaioli in Italien. In verschiedenen Fernsehsendungen ist er regelmäßig ein gern gesehener Gast und wurde durch die häufige Medienpräsenz mittlerweile fast schon zu einer Art Popstar der neapolitanischen Pizzabäcker.

Ohne Zweifel ist er ein Vorreiter der „Jungen Wilden“ von Neapel, einer innovativen Generation von Pizzaioli, die das traditionelle Handwerk von erfahrenen Pizzabäckermeistern gelernt haben und die mit viel Sachkenntnis und Liebe zur traditionellen „Vera Pizza Napoletana“ moderne Pizzawege kreieren.

Gino ist Inhaber von mehreren Restaurants in Italien, aber auch in Tokyo und New York gibt es Pizzerien die seine Namen trage.

Um in seinem Hauptrestaurant einen Platz zu erhaschen, benötigt man entweder einen angemessenen Promifaktor oder sehr viel Glück. Bei unserem Besuch der Pizzeria im vergangenen Jahr war das Gedränge der wartenden Gäste auf einen der begehrten Sitzplätze gewaltig.

Wir bestellten eine Pizza zum Mitnehmen, die uns nach 20 Minuten hektisch überreicht wurde. Daraufhin verließen wir schnellstmöglich diesen Ort der ungebändigten Unruhe und Konfusion und suchten uns in einer ruhigen Seitenstraße einen gemütlichen Platz zum Essen.

Die verwendeten Bio-Zutaten der Pizza waren wirklich von allerfeinster Qualität, die eine dermaßen unachtsame Zubereitung nicht verdient hatten.

Der Rand unserer Pizza war auffallend aromatisch und luftig. Mit der geschmacklich sehr schönen Tomatensoße aus Bio-Tomaten von Gustarosso wurde nicht gespart. Weniger wäre hier jedoch wohl mehr gewesen.

Auch der verwendete Mozzarella war ausgesprochen lecker, konnte sich aber wegen der geringen Menge nur schwer gegen die sehr dominante Tomatensoße durchsetzen. Die wunderbar aromatischen Basilikum Blättchen wurden äußerst sparsam verwendet und kamen daher kaum zum Vorschein.

Nichtsdestotrotz hatte diese Pizza einen auffallend edlen Charakter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.